Banner-Industrie-40

Entwicklung nach Wirtschaftssektor:

Text

 

 

Beachten Sie bitte, das alle Themen in folgendem Index, die noch nicht verlinkt sind erst im laufe des Jahres 2016 bearbeitet werden können. Besten Dank

 

Primärsektor:

Nach klassischer Definition:

Alles was genutzt, geerntet, gesammelt, erbeutet, gewonnen oder abgebaut wird ohne es grundsätzlich zu veredeln.

Energiewirtschaft I (1) | Landwirtschaft (2) | Fischerei | Jagt | Forstwirtschaft | Bergbau |

Legende:

(1) Betreiber von Wasserkraftwerken, Windrädern, Solaranlagen, Atomkraftwerken, Gas- & Kohlekraftwerken, Thermischen Anlagen usw.

(2) ebenso Schlachthöfe


Erweiterte Definition:

Jegliche Form von Tätigkeiten, welche die Basis von traditionellen, eventuell auch „vorindustriellen“ Manufakturen und kunsthandwerklichen Gewerben, oder kreativ-künstlerischen Berufen bilden.

Ausschlaggebend für die Zuordnung in diese neue Unterkategorie des Primärsektors ist der Umstand, dass es immer Menschen gibt, die durch ganz persönliche Fähigkeiten, einzigartige Leistungen, Gewerke oder Produkte mit dem persönlichen Touch, erzeugen können. Dabei ist die Tatsache, dass dazu eventuell irgendwelche Rohstoffe oder Vorprodukte verarbeitet werden, nicht von Bedeutung, weil die Erzeugnisse primär auf dem persönlichen, geistigen „Acker“ angebaut und geerntet werden.

Das Spektrum in dieser Unterkategorie ist gewaltig, und wenn die rein wirtschaftliche oder monetäre Bedeutung einzelner Akteure vielleicht auch unbedeutend erscheint, so sind die „Erzeugnisse“ die daraus hervorgehen aber das eigentliche Salz in der Suppe, die unsere Welt bereichern und meistens auch die Impulse für neue Trends aussenden.

Art, Kunsthandwerk und Manufakturen

 

Sekundärsektor:

(Industrieller Sektor)

Alle klassischen Industriebranchen und die Verarbeitung, Veredelung von Produkten aus dem Primärsektor.

 

Energiewirtschaft II (1)

Legende:

(1) Hersteller von Produkten und Anlagen zur Energiegewinnung

Tertiärsektor:

(Dienstleistungssektor)

Energiewirtschaft III (1)

Legende:

(1) Betreiber von Stromnetzen, Energiehändler, Erschliessung und Verwertung ungenutzter Einspar-Potentiale, Finanzierung

Quartärsektor:

(Informationssektor)

Energiewirtschaft IV (1)

Legende:

(1) Forschung, Beratung, BigData und Logistik für den Energiesektor

Quintärsektor:

Text

Energiewirtschaft V (1)

Legende:

(1) Rückgewinnung von Energie durch Recycling oder Verwertung ungenutzter Energien aus Prozessen usw.

Computer integrated manufacturing (CIM):

Computer integrated manufacturing (CIM) war sowohl die Vorstufe, und ist nun auch integraler Bestandteil von Industrie_4.0.

Die Bestandteile von CIM sind:

CAD (rechnergestützte Konstruktion, Entwurf)
CAP (rechnergestützte Arbeitsplanung)
CNC Fertigung
CAQ (rechnergestützte Qualitätssicherung)
CAM (rechnergestützte Fertigung)
PPS (Produktionsplanung und -steuerung)
BDE (Betriebsdatenerfassung)

 

Industrie4.0 oder Smart-Industries usw. zeichnen sich jedoch durch zusätzliche Funktionalitäten aus:

Funk- & Netzwerktechnologien, Barrierefreiheit, Sensorik, BigData &  …?…

 

Industrie4.0 / Verbände / Portale / Berufsbildung :

Text

 

Weitere ergänzende Informationen:

 

Interne Seiten (nicht öffentlich):

industrie-4-0-zu-bearbeiten

 

 

Firma:
x